Über mich


Hallo meine Lieben.

Ich möchte mich gerne vorstellen und euch ein wenig von dem Mädchen hinter dem Blog erzählen.

 
Ich heiße Tamara, aber die meisten nennen mich Tamy. Geboren bin ich in einem kleinem Städtchen und wohne hier nun schon seit 24 Jahren. ( 24.5.1990) Vom Sternzeichen her bin ich Zwilling. Aber mit Astrologie habe ich rein gar nichts am Hut. 

 
Zur Zeit mache ich meine Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin, bin jedoch schon fertige Altenpflegehelferin.

 
Vom Charakter her bin ich ein sehr emotionaler, sensibler Mensch. Am Anfang jeder Begegnung bin ich sehr schüchtern, mir fällt es am Anfang immer sehr schwer aus mir raus zukommen, da kann es schon mal ein paar Tage dauern bis ich offener werde. Aber wenn es dann so weit ist, kann ich auch ein ziemlicher Wirbelwind sein. Ich lache gerne, was aber nicht heißt, dass ich ein Dauergrinsen auf den Lippen trage.  Früher waren Tränen eine Art von Schwäche für mich, bis ich gelernt habe, dass dies nicht der Wahrheit entspricht. Zu dem bin ich ein sehr toleranter Mensch. Ich akzeptiere jeden so wie er ist und erwarte das selbe auch von anderen. Mir ist es egal, welche Hautfarbe jemand hat oder an was er glaubt oder wenn er liebt. So lange du nett zu mir bist, bin ich nett zu dir.

 
Ich liebe Tattoos und Piercings.  Wenn es nach mir ginge würde ich meinen ganze Körper voll tättowieren. Aber dazu fehlt mir im Moment noch das nötige Kleingeld. Jedoch habe ich schon 7 Tattoos und weitere sind in Planung. Jeder meiner Tattoos hat eine eigene Bedeutung für mich, was mir auch sehr wichtig ist. Ich habe nichts dagegen wenn sich Menschen einfach so ein Tattoo stechen lassen, weil sie da gerade Lust drauf haben, aber ich persönlich würde es dann bereuen. Piercings habe ich noch 3 Stück. Ich trage ein Septum, ein Zungenpiercing  und ein Labret , dass ich aber nicht immer trage. Zudem habe ich noch gedehnte Ohrlöcher. 14 mm

 
Ich bin ein totaler Musikjunkie. Ohne Musik wäre mein Leben sinnlos. Und das meine ich Wortwörtlich. Es gibt für mich nichts schöneres auf der Welt als Musik. Musik ist immer da für mich, wenn es mir schlecht geht, wenn ich mich einsam fühle und ich das Gefühle habe unter der Last meiner Gefühle zu zebrechen. Musik lässt mich träumen und hoffen. Musik urteilt nicht über einen und akzeptiert jeden Menschen so wie er ist

Wenn ihr noch mehr über mich wissen wollt.
Fragt doch einfach nach ;)

Kommentare:

  1. Wow, finde ich sehr schön geschrieben. Vor allem kann ich mich sehr mit ziemlich vielen, fast sogar allen Dingen identifizieren. Hast echt Talent :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön für deine liebenworte :)
      Ich habe mir auch sehr viel mühe beim schreiben gegeben.
      Vielleicht werde ich auch bald mal einen Blog mit meinen lyriks eröffnen. Aber im moment wohl eher nicht

      Löschen